Ein Ortsverband entsteht

Seit 2011 veranstalteten ehemalige Kameraden der 2./FJgBtl 801 Neubrandenburg ein jährliches Treffen an der beschaulichen Mecklenburgischen Seenplatte. Hier trafen sich nicht nur mit stetig wachsender Teilnehmerzahl Kameraden, die noch in den Kasernen Fünfeichen oder Weitin gedient haben, sondern es kamen immer mehr aktive Kameraden hinzu. 2016 wurde dann am Lagerfeuer der Entschluss gefasst, sich der Kameradschaft der Feldjäger e.V. anzuschließen und einen Ortsverband Neubrandenburg zu gründen. Eine Rolle spielte dabei auch der Gedanke, von der Neubrandenburger Kompanie mehr Unterstützung einzufordern.

Im November 2016 reisten einige Kameraden unter der Führung von Kamerad Timo Witte zum Feldjägertag nach Hannover. Hier wurden wichtige Gespräche mit dem Präsidenten der Kameradschaft der Feldjäger geführt, Kontakte geknüpft und die anwesenden Kameraden in ihrem Vorhaben bestärkt, diesen Ortsverband zu gründen. Im Februar 2017 wurde dann beschlossen, einen Gründungsvorstand einzusetzen und diesen mit der Vorbereitung der Gründungsversammlung zu beauftragen.

Am 1.April 2017, im Schein von Kerzen, begleitet von höfischer Musik, wurde beim rustikalen Wallensteingelage mit über dem Feuer gebratenen Borsten - und Federvieh - wie zu Zeiten unserer Vorfahren- in gastlicher Weise der Vorstand gewählt.

Anwesend waren neben den Gründungsmitgliedern der Regionalleiter 3, Oberstleutnant Jörg Göbel und der Regionalleiter 1, Hauptmann a.D. Wilfried Mohr. Major Quant, Kompaniechef der Feldjägerkompanie Neubrandenburg, nahm gemeinsam mit zwei weiteren aktiven Soldaten ebenfalls an der Veranstaltung teil 

Nachdem der Vorsitzende des Gründungsvorstandes, Timo Witte, alle Anwesenden und die Gäste begrüßt hatte, wurde Wilfried Mohr einstimmig zum Wahlleiter gewählt. Dieser leitete die Wahl des Vorstandes Neubrandenburg in altbewährter professioneller Art und Weise.  Er achtete darauf, dass die Wahl gemäß den Statuten der Kameradschaft ablief. 

Mit der Wahl des Vorstandes war die Gründung des Ortsverbandes Neubrandenburg vollzogen. Der neugegründete Ortsverbandvorstand wird die nächsten zwei Jahre von folgenden Kameraden geführt:

1. Vorsitzender  Timo Witte

2. Vorsitzender  Steffen Wendler

Schriftführer      Jan Pfefferkorn

Kassenwart        Roy Lüth

Beisitzer             Enrico Helmecke

Kassenprüfer     Toni Ney-Brandies und Andreas Brandt 

Die anwesenden Regionalleiter 1 und 3 sowie der Kompaniechef gratulierten dem Vorstand zu seiner Wahl und sagten dem neuen Ortsverband ihre Unterstützung zu. Wilfried Mohr überreichte dem neuen 1.Vorsitzenden ein Willkommensgeschenk der Region 1. 

Als Startkapital für die Arbeit des Ortsverbandes wurden durch den Bundesvorstand der Kameradschaft der Feldjäger e.V.

250 € bereitgestellt. Außerdem spendete das LICTORA Bildungszentrum Bad Ems weitere 250 €. Denn nicht nur die qualifizierte und professionelle Ausbildung von Sicherheitskräften sei wichtig, sagte der Inhaber Jan Pfefferkorn, sondern auch ein finanzieller Start für einen neugegründeten Ortsverband. 

Der Ortsverband wird nun seine Arbeit aufnehmen und den Kontakt zur Kompanie suchen und festigen. Aber auch die Mitgliederzahl soll durch ehemalige und aktive Feldjägerkameraden weiter gesteigert werden. Ein erster Erfolg konnte noch direkt auf der Gründungsversammlung verbucht werden - Maik Stübs und Dominik Winkler, beide aktive Soldaten der Kompanie Neubrandenburg, reichten ihre Anträge auf Mitgliedschaft beim 1.Vorsitzenden ein.

In diesem Sinne "Horrido - Joho !" Auf gute Zusammenarbeit in der Kameradschaft der Feldjäger e.V. und im Ortsverband Neubrandenburg.

Text: Timo Witte, Hauptfeldwebel d.R.; Bilder: Wilfried Mohr, Hauptmann d.R. 

Über Uns
Rechtliches
Kontakt

Kontakt zum FJgDstKdo NB
 

DstKdo:              0395-372-3011

Einsatzoffizier: 0395-372-3011

Zentrale Notrufnummer : 

         0800-190-9999